VISUELLES

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

Bildungshaus St. Luzen I  -  zu Gast Im Stadtgarten

Rasenlabyrinth:  200 Kerzen begleiten Sie auf Ihrem Weg

 

Meditatives Lichterereignis

ab 18.00 bis 1.00 Uhr

Kurzerhand wurde das Rasenlabyrinth, das eigentlich vor dem Bildungshaus St. Luzen in der
Unterstadt begangen werden kann, in die Oberstadt verlegt. Nehmen Sie sich Zeit, der Faszination
dieses alten Symbols nachzuspüren, indem Sie es selbst an diesem Abend ergehen.

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

Rathaus-Vorplatz

Atemberaubende Akrobatik trifft auf temperamentvolle Tanzdarbietung

20.45 Uhr bis 22.45 Uhr

ab 20.45 Uhr im viertelstündigen Wechsel; Akrobatik – Pause – Tanz – Pause

Ausdruckstänzerin und Akrobatin Vera Maria vom Tübinger Studio Himmelstänzer zieht Sie mit ihrer Geschicklichkeit und Eleganz in den Bann.

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

Der Kunstverein zu Gast im 1. OG der Villa Eugenia

Roboto Dreams - Performence (Figurentheater) mit Meinhardt & Kraus

Performancse

20.10, 21.10 und 22.10 Uhr; jeweils 10-15 Min.

Das Stuttgarter Ensemble Meinhardt & Krauss gehört zu den Pionieren des ”digitalen Figurentheaters“, das die Künstler selbst ”cinematographic theater“ nennen. Ein gelungenes Spiel zwischen Realität und Virtualität, zwischen Materie und Immateriellem.

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

HECHINGER KINOS // BURGTHEATER

Unser Hechingen - ein Werbefilm

Kinovorstellung

23.00 und 24.00 Uhr; jeweils 30 Min.

Rendevouz am Nierentisch aus dem Jahre 1954. Zu sehen sind u.a. das heutige Rathaus im Rohbau, die Eröffnung des Hechinger Landratsamtes mit Hilde Wallishauser, Bürgermeister Bindereif, Stadt-pfarrer Bauer, Stadtbrandmeister Schetter, Gerhard Bumüller Sen. u.v.a. sowie Lokalkolorit der 50er-Jahre.

 ​​​

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

FOYER STADTHALLE MUSEUM

 

"Minna Magdalena" oder "Mariechen" von Curt Götz

Theatervorstellung​ des Theatertrepple

20.30 und 22.00 Uhr; jeweils 45 Min.

Wir befinden uns im Jahre 1920: Bei Professors herrscht große Aufregung, denn Dienstmädchen
Mariechen ist in anderen Umständen. Dauerd fällt sie in Ohnmacht und zudem haben die
Herrschaften die unangenehme Pflicht, dem einfältigen Vater der ”Gefallenen“ das Unheil
mitzuteilen ... Brillant gespielt vom Hechinger Theatertrepple.

 ​​​

WER // WO

WAS

ART

WANN

INFO

HOHENZOLLERISCHES LANDESMUSEUM // HECHINGER ESPRIT

 

„Leut‘ vo‘ Hechinga – persönlich und besonders“

Fotoausstellung

ab 17:00 Uhr

Ausstellung zum 3. Fotowettbewerb des Hechinger ESPRIT in Kooperation mit dem Hohenzollerischen Landesmuseum. Alle Hechinger waren eingeladen, ”Menschen aus unserer Stadt“ zu fotografieren. 

 ​​​